Schüleraustausch mit Macroom/Irland

“The gathering, Ireland 2013“

 

It’s been a long time since ... 2007 and the Celtic Tiger ... aber dank des persönlichen Engagements von Herrn Dr. Sturm konnte der traditionelle Austausch mit St. Mary’s Secondary Schoolin Macroom, einer weiterführenden Mädchenschule in der Nähe von Cork (Europäische Kulturhauptstadt 2005), in diesem Schuljahr nach längerer Pause endlich wieder mit neuem Leben erfüllt und erfolgreich fortgesetzt werden. Nachdem die irischen Schülerinnen mit ihren sympathischen Lehrerinnen, Ms Derval McGrath und Ms Marie Curtin, uns gleich nach den Faschingsferien im tiefsten Winter besucht und mit uns zusammen u.a. Salzburg und Schloss Neuschwanstein im Schnee besichtigt hatten, machten wir uns gleich nach den Osterferien in Begleitung von Herrn Rotheimer und Frau Betzler auf, um selbst die “Grüne Insel“ im Frühling zu entdecken.

 

 

Céad míle fáilte ...

Irland war uns allen auf den ersten Eindruck sympathisch: die grünen Hügel, das weite Land voller Schafe und die kleinen Ortschaften mit bunten, eng aneinander gebauten Häusern und kleinen Läden. Die Leute dort sind alle nett und entspannt, und wir hatten nur wenige sprachliche Schwierigkeiten aufgrund des ungewohnten Akzents. An einem Abend organisierten unsere Austauschschülerinnen für uns einen Ausflug zum Windhund-Rennen und ein andermal eine Party mit dem Motto „A Night in the Hollywood Lights“, außerdem zeigten sie uns typisch irische Ballsportarten wie Hurling/Camogie (mit großem Schläger) oder Gaelic Football (mit Händen und Füßen), und einen irischen Volkstanz, den wir in Killarney sogar im Einkaufszentrum tanzten.

Unser irischer Busfahrer, Tim, der uns auf Michael Collins‘ Spuren über kleine Land- und Küstenstraßen durch viele benachbarte Counties und Nationalparks schaukelte und am sonnigsten und damit schönsten Tag zu einem wunderschönen Strand in Barley Cove und zur Felsenküste von Mizen Head brachte, war unterhaltsamer als jeder professionelle Reiseführer es sein könnte: er zeigte uns seine geliebte Heimat und sang uns während der Fahrt auch noch irische Volkslieder vor. So konnten wir bei unserem Farewell Dinnerin Macroom zur Überraschung und Freude der Iren sogar den Klassiker “Molly Malone“ gemeinsam auswendig schmettern.

Wir hatten sehr schöne Tage in Irland und hoffen, noch einmal nach Macroom fahren zu können. Das einzig Unangenehme war unsere Heimreise, da unser Flug aufgrund eines Unwetters plötzlich storniert wurde. Aber so verlängerte sich auch unser schöner Aufenthalt um einen halben Tag, und wir mussten dann am Donnerstag nachts mit dem Bus witzigerweise geradewegs in Molly Malones Heimatstadt fahren, um dann von Dublin’s fair city einen Tag später als geplant heimzufliegen, und mit nochmaliger Verspätung endlich wieder in München zu landen... - und einige unter uns mussten zusammen mit Frau Betzler gleich 24 Stunden später am Samstag zur schriftlichen DELF-Prüfung antreten. Aber ehrlich gesagt, den Stress war uns allen der ganze Spaß mehr als wert!

 

Go raibh míle maith agat! (A thousand thanks!)

Kathrin Betzler

© Gymnasium Oberhaching 2016